Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Garnison Vogelsang – sowjetische Geisterstadt

Dezember 4 @ 09:00 17:00

Am 4.12. geht es zu einem ehemaligen Standort der Sowjetarmee in Vogelsang, an dem u.a auch taktische Raketen stationiert waren. 30 Jahre später hat sich die Natur das Gelände weitgehend zurück erobert. Trotzdem spricht dieser Ort zu uns und ist ein spannendes Zeitzeugnis der deutschen und europäischen Geschichte. Einen guten Eindruck vermittelt dieser Blog: der-eskapist.de/deutschland/kaserne-vogelsang-die-geheime-russische-geisterstadt-im-wald

Es gibt einige wenige Gebäude, die noch intakt sind und nach meinem Eindruck auch gefahrlos begehbar sind. Andere Gebäude sind mehr Ruinen und sollten gemieden werden wegen der Einsturzgefahr. Betreten habe ich nur ein einziges intaktes Gebäude, aus Neugier natürlich.

Der Weg ist leicht zu finden. Man läuft vom Bhf. Vogelsang (RB12) ein kurzes Stück entlang der Schiene Ri. Süden bis zu einem Gelände, dass ein Solarpark sein möchte und früher auch militärisch genutzt wurde. Hier biegt man rechts ab und folgt im Grunde genommen nur den Verbotsschildern an den Bäumen.

Nach dem ersten Abbiegen läuft man also 400 m in den Wald rein bis zur ersten Abzweigung und hält sich hier wieder rechts. Dieser Weg führt dann schnurgeradeaus zum ehemaligen Kasernengelände.

Die Wege zum, auf dem und weg vom Gelände sind allesamt gut begehbar. Zu den Gebäuden habe ich schon was geschrieben Vieles ist einsturzgefährdet oder bereits ein Schutthaufen. Andere Gebäude erstaunlich gut erhalten. Wer sich ausschließlich auf den Wegen bewegt, geht keinerlei Risiko ein.